Herr Prof. Dr.

Jürgen Handke

Referent und Workshopleiter, Uni Marburg

Jürgen Handke, Anglist an der Philipps-Universität Marburg, hat mehrere Bücher im Bereich Sprachwissenschaft, Sprachtechnologie, sowie E-Education verfasst und bemüht sich seit Jahren um die Nutzung digitaler Lehr-, Lern- und Prüfungsszenarien in der Hochschullehre.

Er ist Mitglied im vom BMBF und dem Stifterverband finanzierten Expertenrat des Hochschulforums „Digitalisierung“ in der Themengruppe „Lehren und Prüfen“, die Mitte 2014 ihre Arbeit aufgenommen hat.

Zusammen mit seinem Team aus wissenschaftlichen Mitarbeitern und studentischen Hilfskräften betreibt er den Virtual Linguistics Campus, die weltweit größte Lernplattform für Inhalte der englischen und allgemeinen Sprachwissenschaft. Sein YouTube-Kanal „Virtual Linguistics Campus“ enthält viele hundert frei zugängliche selbstproduzierte Lehrvideos und ist der größte seiner Art. Mit weiteren digitalen Projekten, wie dem Virtuellen Zentrum für Lehrerbildung, einem Online-Portal, in dem sich mehrere Tausend hessische Lehrkräfte permanent von zu Hause fortbilden, oder dem Language Index, einer Plattform für den audiogestützten Vergleich der Sprachen der Welt hat er in den vergangenen Jahren die Lehre, die Prüfungsformate und z.T. auch die Forschung seines Faches radikal an die Gegebenheiten des digitalen Zeitalters angepasst.

Handke ist der deutsche Hauptvertreter des Inverted Classroom Models, mit dem er in der Mastery-Variante im Jahr 2013 Preisträger des Hessischen Hochschulpreises für Exzellenz in der Lehre 2013 geworden ist.

2015 erhielt er mit dem Ars legendi-Preis den höchsten deutschen Lehrpreis für „Digitales Lehren und Lernen“ vom Deutschen Stifterverband und der Hochschulrektorenkonferenz.

2016 gewann er mit seinem Flüchtlings-Sprachkurs #DEU4ARAB, einem MOOC mit fast 3.000 Teilne-mern, den Innovationspreis der deutschen Erwachsenenbildung.